Forum "Netzwerk Außenlager"

Die Daten sind nicht vollständig, und stellen den derzeitigen Erfassungsstand dar!
Zur Zeit sind 129 Datensätze eingetragen.

Bad Saarow, bei Fürstenwalde

<--%al%-->männliche Häftlinge: 700
Zeit: Sommer 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Bauleitung "Reich-Nord" und "Kurmark", SS-Dienststellen

Beerfelde, Kr. Lebus/ Oder

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
Zeit: ab Sommer 1943
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle

Berlin, Grunewald

männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Betrieb/Tätigkeit: Reichsbahnausbesserungswerk

Berlin, Halensee

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Zeit: Sommer 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: DEMAG

Berlin, Kastanienallee

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
Zeit: 29.9.1941 bis 31.12.1941
Betrieb/Tätigkeit: Polizei-Dienststelle

Berlin, Köpenick(Oberspree)

<--%al%-->männliche Häftlinge: 200
weibliche Häftlinge: 400
Zeit: 1.10.1944 bis 20.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft (AEG)

Berlin, Lichterfelde

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1500
Zeit: 23.6.1942 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: verschiedene Kommandos, SS-Wirtschaftsverwaltungshauptamt, SS-Bauleitung "Reich-Nord"

Berlin, Marienfelde/ Lichtenrade

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Zeit: 23.9.1943 bis 20.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Bau- und Enttrümmerungskommandos

Berlin, Marienfelde

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 700
Zeit: 29.9.1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Henschel-Maschinen-Fabrik AG

Berlin, Müggelheim

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 100
Weitere Informationen...
Zeit: ab Oktober 1944
Betrieb/Tätigkeit: Nachrichtenamt, Kommando der Baubrigade II

Berlin, Neukölln

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 500
Zeit: 1.9.1944 bis 18.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Friedrich-Krupp GmbH (Registrierkassen)

Berlin, Niederschöneweide

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 500
Zeit: Juli 1944 bis 21.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Pertrix GmbH (VARTA)

Berlin, Reinickendorf, "Schönholz"

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 800
Zeit: Sommer 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Argos Motorenwerke GmbH

Berlin, Schönefeld, Waltersdorf

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 900
Zeit: 1.9.1944 bis 20.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Heinkel GmbH

Berlin, Siemensstadt, Haselhorst

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1400
weibliche Häftlinge: 700
Zeit: 17.7.1944 bis 10.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Siemens-Schuckert-Werke AG

Berlin, Tegel

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
weibliche Häftlinge: 500
Zeit: Sommer 1944 bis 15.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Rheinmetall-Borsig AG

Berlin, Tegel

Außenkommando KZ Sachsenhausen
Betrieb/Tätigkeit: Bombenräumkommando

Berlin, Wannsee

Außenlager KZ Sachsenhausen
Betrieb/Tätigkeit: Deutsche Ausrüstungswerke

Berlin, Wilmersdorf

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 200
Zeit: 2.1.1943 bis 3.7.1943
Betrieb/Tätigkeit: Deutsche Maschinenfabrig AG (DEMAG)

Berlin, Zehlendorf

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 350
weibliche Häftlinge: 500
Zeit: 1.9.1943 bis 17.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Spinnstoff-Fabrik AG

Bernau (bei Berlin)

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: Sommer 1943 bis Frühjar 1945
Betrieb/Tätigkeit: Polizei-Dienststelle, SD-Führerschule

Biesenthal (bei Bernau), Boernicke

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: 1.7.1944 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: Polizeiausbildungslager und Übungsplatz

Brandenburg/Havel

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 30
Zeit: 13.5.1941 bis 18.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Bekleidungslager (SS-Zeugamt)

Briesen/ Falkenhagen

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Zeit: 26.10.1943 bis 30.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: IG Farben Industrie AG

Comthurey

Landkreis Mecklenburg, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Anfang 1942 bis 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Gut Comthurey, Eigentum der Deutschen Versuchsanstalt für Ernährung und Verpflegung GmbH Berlin-Lichtenfelde West, ab 1941 Amt WV/1 des WVHA, u.a. "Wohnsitz" von SS-Obergruppenführer Oswald Pohl; Leiter des WVHA

Dahmshöhe

Landkreis Alt Thymen/ Mecklenburg, Heute: Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: April 1934 bis 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS Unterführer-Lehrschwadron der Kavallerie, unterstand der SS Kav. Schule Göttingen

Dammsmühle/ Schönwalde

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 27
Zeit: 2.1.1945 bis 3.7.1943
Betrieb/Tätigkeit: SD-Führerschule

Drögen/ Buchholz (bei Gransee)

Außenlager KZ Sachsenhausen
(ab Nov. 1942 zu KZ Ravensbrück)
männliche Häftlinge: 350
Zeit: 2.5.1941 bis 30.11.1942
Betrieb/Tätigkeit: SD-Schule

Döberitz/ Osthavelland

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 100
Zeit: 1.6.1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Zeugamt, Depot der Luftwaffe und Wehrmachtlager Dallgow

Eberswalde

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Sept. 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Ardelt-Werke Eberswalde, Munitionsherstellung

Falkensee, bei Berlin-Staaken

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 3000
Zeit: 8.3.1943 bis 25.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Deutsche Maschinenbau AG (DEMAG)

Falkensee

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 800
Betrieb/Tätigkeit: Kommando des Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) in Berlin Grunewald/ Charlottenburg

Feldberg

Land Mecklenburg, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Juni 1943 bis Nov. 1943
Betrieb/Tätigkeit: SS WVHA Amt W5, ab 1943 sitz der Deutschen Versuchsanstalt für Ernährung und Verpflegung GmbH

Ferch, bei Potsdam

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 180
Zeit: Sommer 1944 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: Kommando der Baubrigade II, Diensststelle der Wehrmacht

Fichtengrund, bei Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 200
Zeit: Sommer 1943 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle

Finow

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Sommer 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Finower Industrie GmbH, Tochter der Finow Kupfer- und Messingwerke AG, "Waldeslust" Munitionsfabrik

Friedenthal, bei Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: Juli 1944 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Bauleitung und Ausbildungslager für Polizei- und SS-Sonderformationen

Fürstenberg/ Oder

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: Sommer 1944 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: Metallwaren

Fürstenwalde-Ketschendorf

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 100
Zeit: 2.1.1942 bis 31.7.1944
Betrieb/Tätigkeit: DAW

Genshagen bei Ludwigsfelde

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 1100
Zeit: 1.9.1944 bis 20.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Daimler-Benz AG

Genthin

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 700
Zeit: 18.6.1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Siva Werke GmbH, Waffen und Munitionsfabrik, Polte-Werke

Glau bei Trebbin

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 180
Zeit: Oktober 1942 bis
Betrieb/Tätigkeit: SS-Truppen-Übungsplatz

Glöwen/ Prignitz

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 300
weibliche Häftlinge: 700
Zeit: 17.8.1944 bis 14.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Dynamit AG

Graslitz

Reichsgau Sudetenland, Heute: Tschechien (Kraslice)
Außenlager KZ Ravensbrück
ab Herbst 1944 zu KZ Flossenbürg
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: April 1944 bis ??
Betrieb/Tätigkeit: Luftfahrtgerätewerk Graslitz, Tochter des Siemens Luftfahrgerätewerk Hakenfelde GmbH Berlin; Elektrische Motoren

Groß-Rosen

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1000
Zeit: 2.8.1940 bis 30.4.1941
Betrieb/Tätigkeit: DEST

Grüneberg

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: März 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Grüneberger Metallgesellschaft mbH /Grüneberg, Muniionsherstellung

Grünheide bei Erkner

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 70
Zeit: Frühjahr 1944 bis Januar 1945
Betrieb/Tätigkeit: Baukommando, SS-Dienststelle

Hagenow

Kreis Ludwigslust ecklenburg, Heute: Meckleburg Vorpommern
Außenkommando KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: 5
Zeit: Feb. 1945 bis Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Wäscherei für das Wehrmachtslazarett Hagenow

Hausham

Bayern
Außenkommando KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: ab März 1944 bis ?
Betrieb/Tätigkeit: Versuchsgut Hntereckart des WVHA/ Amt W5

Helmbrechts

Land Bayern
Außenlager KZ Ravensbrück
ab Herbst 1944 zu KZ Flossenbürg
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: JUni 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Arbeitslager Witt, Helmbrechts, Zweigwerk der Kabel und Metallwerke Neumeyer AG Nurnberg; Munition, Patronenhülsen

Hennigsdorf

Außenkommando KZ Sachsenhausen
Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
weibliche Häftlinge: 850
Zeit: Sommer 1942 bis 18.3.1945
Betrieb/Tätigkeit: Arbeitskommandos in Mitteldeutsche Stahl- und Walzwerke Friedrich Flick KG und AEG-Zweigwerk, Bamag Kaiser

Hohenlychen

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Sommer 1944 bis Anfang 1945
Betrieb/Tätigkeit: Volksheilstättenerein vom Roten Kreuz in Berlin, 1944 wurde ein Teil an das SS Führungshauptamt, Sanitätswesen als Lazarett vermietet

Hohenlychen

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
Zeit: 1.8.1941 bis 2.9.1941
Betrieb/Tätigkeit: SS-Lazarett

Holleischen

Reichsgau Sudetenland, 25 km SW von Pilsen, Heute: Tschechien (Kraslice)
Außenlager KZ Ravensbrück
ab Herbst 1944 zu KZ Flossenbürg
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: April 1944 bis Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Metallwerke Holleischen GmbH; Munition füe Meschinengewehre, schwehre Geschütze der Flugabwehr

Kallies

Nähe von Deutsche Krone Pommern, Heute: Polen
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: 1944 bis Febr./ März 1945
Betrieb/Tätigkeit: Gerätewerk Pommern GmbH, Montage der V1

Kalshagen I

Halbinsel Usedom, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Juni 1943, April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Erprobungsstelle der Luftwaffe Peenemünde West, Rollfeldbau, Arbeit an Startrampen, Bunkerbau, Kabenverlegung, Schuttbeseitigung; Schöpfwerk bei Firma Grün & Bolfinger, Landwirtschaft, Transport der V-Raketen, Schusterei

Karlshagen II

Halbinsel Usedom Pommern, Heute: Mecklenburg Vorpomern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Mai 1943 bis Herbst 1943
Betrieb/Tätigkeit: Heeresversuchsstelle Peenemünde (Deckname April 1934: Heimat Artilleriepark 11 (HAP11) unterstellt dem Oberkommando der Wehrmacht; Versuchsserienwerk Süd-Halle H1; Montage V2

Kiew (Ukraine)

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 10
Zeit: 1.7.1942 bis 1.4.1943
Betrieb/Tätigkeit: SS-und Wehrmachtdienststellen

Kleinmachnow

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 900
Zeit: 1.3.1944 bis 30.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Dreilinden Maschinenbau GmbH (Tochtergesellschaft Bosch-Konzern)

Kleinmachnow

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 28
Zeit: 1.12.1942 bis 30.4. 1945
Betrieb/Tätigkeit: Reichspost-Forschungsstelle

Klützow

bei Stargard; Kreis Pyritz, Pommern, Heute: Polen
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Mitte 1943 bis Januar 1945
Betrieb/Tätigkeit: Gerätewerk Pommern GmbH, Unternehmen der Askaniawerke AG Berlin Friedenau, Produktionshallen auf dem Feldflugplatz Klützow; Luft-Torpedobau

Kolpin bei Fürstenwalde/ Spree

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 300
Zeit: Juli 1944 bis 15.2.1945
Betrieb/Tätigkeit: Diensststelle des OKW, Amt-Abwehr

Kremmen

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 250
Zeit: Sommer 1943 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: Großfunkstelle des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA)

Königs Wusterhausen

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 350
weibliche Häftlinge: 250
Zeit: 9.2.1943 bis 26.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: verschiedene Kommandos bei Friedrich-Krupp GmbH und in anderen Betrieben

Königsberg/ Neumark

Land Brandenburg/ Reg. Bez. Frankfurt/O. Heute: Chojna, Polen
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Weitere Informationen...
Zeit: Oktober 1944 bis Febr. 1945
Betrieb/Tätigkeit: Wehrmacht, Luftwaffe, Flugplatz mit Deckname: "Fuggerhaus", Nivellierung des Flugplatzes, Rodungen

Küstrin

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Weitere Informationen...
Zeit: 16.5.1943 bis 30.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Phrix-Werke, IG Farben Industrie AG

Leipzig/ Schönefeld

Land Sachsen
Außenlager KZ Ravensbrück
ab 1.9.1944 zu KZ Buchenwald
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Juni 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Hugo Schneider AG; Herstellung von Panzerfäusten und Granaten

Lieberose

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 4300
Zeit: 1.12.1943 bis 2.2.1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Bauleitung und Truppenübungsplatz

Ludwigslust

Lübben

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 80
Zeit: 1.7.1944 bis 23.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Dienststelle der Wehrmacht (Heer)

Magdeburg

Land Sachsen/ Anhalt
Außenlager KZ Ravensbrück
ab 1.9.1944 zu KZ Buchenwald
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: OHG Polte Magdeburg; Herstellung von Munition

Malchow

Land Mecklenburg, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: 1943 bis Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Fabrik Malchow GmbH zur Verwertung chemischer Erzeugnisse (ziviele Tochtergsellschaft der Dynamit Nobel AG, beauftragt durch das Oberkommando des Heeres); Herstellung von Munitionskisten, Kabelschächte ausheben, Begraben der Toten

Mildenberg

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
Zeit: Herbst 1943 bis Juli 1944
Betrieb/Tätigkeit: Dienststelle II C3, Kraftfahrzeugnachschubstelle, Deckname "Werkstoff" unterstand RSHA/ Amt II, Bau von Baracken, handwerkliche Arbeiten

Mittersill

Salzburg/ Ostmark, Kreis Zell am See, Heute: Österreich
Außenlager KZ Ravensbrück
ab September 1944 zu KZ Mauthausen
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: März 1944 bis Anfang Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Reichsinstitut Sven Hedin für Innerasienforschung, Unterabteilung des Vereins "Ahnenerbe e.V.", seit 1942 beim Pers. Stab des RFSS, Arbeit für SS-Sonderkommando; Reinigungsarbeiten

Naudamm bei Königsberg/ Neumark

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: ab Sommer 1943
Betrieb/Tätigkeit: Truppenübungsplatz

Neubrandenburg Waldbau

Mecklenburg, Heute; Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Mitte 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Mechanische Werkstätten GmbH Neubrandenburg (unterirdische Fabrikationshallen), Errichtung eines Lagers, Fluzeugteile, Werkzeugbau, Febr. 1945 Schanzerarbeiten

Neubrandenburg

Land Mecklenburg, Stadtlager Ihlenfelderstraße Heute: Mecklenburg Vorpomern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: April 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Mechanische Werkstätten GmbH Neubrandenburg, Fliegerhorst Neubrandenburg/ Trollenhagen; Deckname: "Memelland", Herstellung von V1 und V2 Teilen, Bombenabwurfgeräten, Flugzeugteilen, Rudermaschinen, Abwurfwaffenschlössern, Räumung Fliegerhorst

Neubrandenburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 300
Zeit: Sommer 1943 bis Frühjahr 1945
Betrieb/Tätigkeit: Mechanische Werkstätten

Neudamm (Debno/ Polen)

Neuengame

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1000
Zeit: 13.12.1938 bis 3.6.1940
Betrieb/Tätigkeit: Deutsche Erd- und Steinwerke GmbH (DEST)

Neurohlau

Reichsgau Sudetenland, Heute: Tschechien
Außenlager KZ Ravensbrück
ab August 1943 zu KZ Flossenburg
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Okt. 1942 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Bohemia-Keramische Werkstätten AG Neurohlau bei Karlsbad, unterstellt dem SS WVHA/ Amt WI/3, Keramische Werke Bohemia (ME); Abteilung der Fa. Messerschmidt GmbH; Bau des Lagers, Terrinen schleifen, Näharbeiten, elektrische Schaltanlagen für die Me 109 und Me 262

Neustadt-Glewe

Landkreis Mecklenburg, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Sept. 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Norddeutsche Dirnierwerke Wismar (Zweigwerk auf dem Fliegerhorst Neustadt-Glewe); Filegerhorst Neustadt-Glewe; Nietarbeiten an Flugzeugtragflächen, Deckungslöcher graben, Schützengräben ausheben, Tarnung von Flugzeuge

Neustrelitz

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 80
Zeit: ab Sommer 1942
Betrieb/Tätigkeit: Polizei-Dienststelle

Niemegk bei Belzig

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 100
Zeit: 1.4.1944 bis 28.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Dienststelle des Reichssicherungshauptamtes (RSHA)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
ab Frühjahr 1941 Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 3600
Zeit: 1938 bis 1941 Außenkommando, Frühjahr 1941 bis 10.4.1945 Außenlager
Betrieb/Tätigkeit: Großziegelwerk (Klinkerwerk), Deutsche Erd- und Steinwerke GmbH (DEST)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 2000
Betrieb/Tätigkeit: Kommando Speer, Deutsche Erd-und Steinwerke GmbH (Steinbearbeitungswerk)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1800
Betrieb/Tätigkeit: Arbeitskommandos der Deutschen Ausrüstungs-Werke GmbH (DAW)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 850
Betrieb/Tätigkeit: SS-Bekleidungswerk (Schuhfabrik)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1500
Betrieb/Tätigkeit: Kraftfahrzeugversuchsanstalt (KVA)

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 300
Betrieb/Tätigkeit: SS-Waffenversuchs-Werkstätten

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 600
Betrieb/Tätigkeit: SS-Waffenamt

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Betrieb/Tätigkeit: Hauptzeugamt der Waffen-SS

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 400
Betrieb/Tätigkeit: SS-Nachrichtenzeugamt

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 200
Betrieb/Tätigkeit: Luftschiffbau Zeppelin GmbH

Oranienburg

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 50
weibliche Häftlinge: 1500
Zeit: 1.7.1943 bis 15.3. 1945
Betrieb/Tätigkeit: Auer-AG

Oranienburg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
ab 8.1942 Außenlager
männliche Häftlinge: 8000
Zeit: Ab November 1941 Außenkommando, ab August 1942 bis 21.4.1945 Außenlager
Betrieb/Tätigkeit: Heinkel GmbH

Padderborn (siehe Wewelsburg)

Außenkommando KZ Sachsenhausen

Parchim

Außenkommando KZ Sachsenhausen

Potsdam-Babelsberg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 250
Zeit: Herbst 1944
Betrieb/Tätigkeit: Arbeitskommandos in unterschiedlichen Einrichtungen (z.B. UFA)

Prenzlau/ Birkenhain

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Mai 1943 bis Dez. 1944
Betrieb/Tätigkeit: Ausweichlager für den Pesönlichen Stab des RFSS; Tarnname "Birkenwald"; Barrackenbau, handwerkl. und Rodungsarbeiten, Hausweirtschaftliche Arbeiten

Prettin, bei Torgau

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 65
Zeit: 3.10.1941 bis März 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Zeugamt, Munitions- und Bekleidungsdepot

Pölitz bei Stettin

Außenlager KZ Sachsenhausen
insgesamt 9000 Häftlinge
Zeit: 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Hydrier-Werke AG

Ravensbrück

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Zeit: November 1938 bis 15.4.1939
Betrieb/Tätigkeit: Aufbaukommando des KZ

Rechlin

Land Mecklenburg, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: März 1943 bis Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Arbeitslager Rechlin, KZ Standort in Retzow, Erprobungsstelle der Luftwaffe Rechlin, Einsatzhafen Lärz; Deckname: "Regentropfen", Erprobungskommando Lärz; Waldarbeiten, Bunkerbau, Startbahnausbesserungen, Küchenvesorgung Flugplatz Lärz, Aufräumung nach Bombardierungsschäden, Schanzenbau

Riga (Lettland)

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 10
Zeit: 24.3.1943 bis 27.5.1943
Betrieb/Tätigkeit: SS- und Wehrmachtdienststellen

Schlieben

Sachsen Anhalt, Heute: Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
ab 1.9.1944 zu KZ Buchenwald
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: August 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Hugo Schneider AG, Werk Schlieben; Herstellung von Panzerfäusten

Schwarzenpfost/ Lager Rövershagen

Pommern, Heute: Mecklenburg Vorpommern
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Winter 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Ernst Heinkel AG Rostock-Berlin-Wien-Stuttgart, Zweigwerk Rövershagen; Herstellung von Flugeugteilen u.a. Me 109

Schwarzheide, bei Senftenberg

Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 1000
Zeit: 5.7.1944 bis 16.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Braunkohle-Benzin AG, Brabag

Schönefeld

Krs. Teltow, Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
ab September 1944 zu KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Zeitraum!
Betrieb/Tätigkeit: Henschel Flugzeug-Werke AG Schönefeld, Tochterunternehmen der Henschel Flugzeug-Werke AG Kassel; Montage von Flugzeugteilen

Spreehagen, bei Fürstenwalde/ Spree

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 150
Zeit: Sommer 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle, Bauleitung

St. Lambrecht

Steiermark/ Ostmark, Heute: Österreich
Außenlager KZ Ravensbrück
ab September 1944 zu KZ Mauthausen
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Mai 1943 bis Mai 1945
Betrieb/Tätigkeit: Seit 1941 Kloster verpachtet an "Deutschen Reichsverein für Volkspflege und Siedlungshilfe" (Versuchsgut), ab Anfang 1944, Ausweichstelle St. Lambrecht; Feld-, Forst- und Küchenarbeiten, Reinigungsarbeiten

Storkow

Außenkommando KZ Sachsenhausen
Außenlager KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 200
Zeit: Sommer 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle, Bauleitung

Strausberg

Außenkommando KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 150
Zeit: Sommer 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Märkisches Walzwerk

Trebnitz, bei Seelow

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 200
Zeit: 11.7.1944 bis 28.11.1944
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle, Bauleitung

Treuenbrietzen, bei Belzig

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 760
Zeit: Sommer 1944 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Munitionsfabrik Silberwerke Treuenbrietzen,Zweigwerk Röderdorf, Ziegelei Borkheide

Usedom, Karlshagen, bei Peenemünde

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 500
Zeit: 22.5.1943 bis 23.4. 1945
Betrieb/Tätigkeit: Betrieb/ Tätigkeit

Velten, bei Oranienburg

Land Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
ab September 1944 zu KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 720
Zeit: Juli 1943 bis 20.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Veltener Maschinenbau GmbH Ikaria

Werder/Havel, bei Potsdam

Außenkommando KZ Sachsenhausen
männliche Häftlinge: 10
Zeit: 20.3.1943 bis 27.6.1944

Wewelsburg, bei Padderborn

Außenlager KZ Sachsenhausen
(ab 27.6.1944 KZ)
männliche Häftlinge: 350
Zeit: 1.1.1940 bis 31.8.1941 danach selbstständiges KZ
Betrieb/Tätigkeit: SS-Dienststelle und Schule

Wittenberge/ Elbe

Außenlager KZ Sachsenhausen
weibliche Häftlinge: 1200
Zeit: 8.10.1944 bis 24.4.1945
Betrieb/Tätigkeit: Arado-Flugzeugwerke

Wolfen

Land Sachsen Anhalt
Außenlager KZ Ravensbrück
ab 1.9.1944 zu KZ Buchenwald
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Mai 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: IG Farben AG, Filmfabrik Wolfen, Bitterfeld; Herstellung von Zelluloidbändern und anderen fotografischen Artikeln, Arbeiten in Filternäherei, Zwirnerei

Wulkow

Außenkommando KZ Sachsenhausen
(insgesamt 250 Häftlinge)
weibliche Häftlinge: 20
Zeit: Ende 1943 bis Februar 1945
Betrieb/Tätigkeit: Aufbau eines Ausweichquartieres für die Hauptabteilung IV/B4

Zichow

Uckermark/ Brandenburg
Außenlager KZ Ravensbrück
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Juli 1944 bis Anfang Febr. 1945
Betrieb/Tätigkeit: Gut des Grafen Adolf Julius Albrecht Bernd von Armin; Adesse: Gräflich von Armin´sches Rentamt Zichow; Feldarbeiten

Zwodau

Reichsgau Sudetenland, Heute: Tschechien (Svatava)
Außenlager KZ Ravensbrück
ab Herbst 1944 zu KZ Flossenbürg
männliche Häftlinge: ?
weibliche Häftlinge: ?
Zeit: Winter 1943 bis April 1945
Betrieb/Tätigkeit: Luftfahrtgerätewerk Hakenfelde GmbH Zwodau; Zubehör für Flugzeugindustrie (Fräs-, Löt- und Bohrarbeiten), Elektrische Flugzeugausrüstung