Wahlprüfsteine zur brandenburgischen Landtagswahl am 14. September 2014

Anlässlich der brandenburgischen Landtagswahl 2014 hat der Förderverein Wahlprüfsteine zur Erinnerungskultur an die Spitzenkandidaten von SPD, CDU, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und AfD verschickt und um Antwort gebeten.

Die ausführlichen Antworten der Parteien als Download finden Sie [hier].

Die Antworten der Parteien im Vergleich

Welchen Stellenwert hat für Ihre Partei das Thema Erinnerungskultur, insbesondere die Verfolgung und der Widerstand in der Zeit der Nazi-Diktatur sowie das Unrecht nach 1945 in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR?
Wie und mit welchen Schwerpunkten soll das Thema Erinnerungskultur im Falle einer Regierungsbeteiligung Ihrer Partei in den Koalitionsvertrag aufgenommen werden?
Wie beurteilen Sie die Entwicklung der Erinnerungskultur seit der Deutschen Einheit und insbesondere in den vergangenen zwei Legislaturperioden in Brandenburg?
Wie soll das Gedenkstättenkonzept des Landes Brandenburg aus dem Jahr 2009 umgesetzt werden? Welche Teile sind Ihrer Meinung nach bereits umgesetzt? Wo wollen Sie Prioritäten setzen? Welche Erwartungen haben Sie an die Arbeit der Gedenkstätten?
Welche weiteren Vorhaben zur Erinnerungskultur wollen Sie in der nächsten Legislaturperiode verwirklichen?
Teilen Sie die Auffassung, dass es einen Nachholbedarf in der gegenwärtigen Gedenkstättenarbeit gibt und wenn ja, in welchem Bereich sehen Sie diesen?
Wie beurteilen Sie die Finanzierung der laufenden Arbeit der Gedenkstätten?

Die ausführlichen Antworten der Parteien auf die Wahlprüfsteine für die brandenburgische Landtagswahl vom Förderverein der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e.V. zum Download: