Juni
10.06.2017-10:00

Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt

Mit dem Fahrrad entlang der Fluchtroute von Rudi Wunderlich
Start: 10 Uhr, Unter den Eichen 126-135, 12205 Berlin-Steglitz
Ziel: 12 Uhr, Schliemannstraße 9, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Am 10. Juni 1944 gelang Rudi Wunderlich, kommunistischer Häftling im KZ-Außenlager Lichterfelde, bei einem Arbeitseinsatz im SS-Wirtschaftsverwaltungshauptamt in Steglitz die Flucht. Mit einem Fahrrad fuhr er quer durch Berlin zum Prenzlauer Berg, wo ihn eine Helferin in ihrer Wohnung in der Schliemannstraße 9 aufnahm und versteckte.

Um Anmeldung wird gebeten: stellvertreter@ikz-lichterfelde.de

Information: www.ikz-lichterfelde.de

Veranstalter: Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V


14.06.2017-18:30

Sachsenhausen Lectures: Europa als Erinnerungsbemeinschaft

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Étienne François

Europa ist derzeit kontrovers. Seine Integration stockt. Lässt es sich überhaupt als zusammengehörig verstehen? Trennt oder verbindet seine Geschichte? Dazu spricht der renommierte deutsch-französische Historiker Prof. Dr. Étienne François, der ausgiebig über europäische Erinnerungsorte geforscht hat. Es geht um die "Gegenwart des Vergangenen", die das heutige Europa im globalen Kontext kennzeichnet. In der Veranstaltungsreihe des Fördervereins der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e.V. diskutieren namhafte Wissenschaftler und Personen des öffentlichen Lebens Grundfragen der Gedenkstättenarbeit, des kollektiven Gedächtnisses und der Erinnerungspolitik.

Jean-Claude Tribolet, Gesandter der Botschaft der Französischen Republik), wird den Abend mit einem Grußwort eröffnen; Vereinsvorsitzender Prof. Dr. Jürgen Kocka wird die Vortragsveranstaltung moderieren.

Veranstaltungsort: Französische Botschaft am Pariser Platz, Berlin

Anmeldung unbedingt erforderlich unter foerderverein@gedenkstaette-sachsenhausen.de oder per Fax 03301 8109-28.

WICHTIG:
Einlass ab 18.00 Uhr. Eingang: Wilhelmstraße 69, 10117 Berlin
Aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen bitten wir Sie um Ihr frühzeitiges Erscheinen. Der Einlass erfolgt aus Sicherheitsgründen nur gegen Vorlage eines gültiges Personaldokuments.



18.06.2017-14:00

Thematische Führung: Das KZ Sachsenhausen 1936-1945. Ereignisse und Entwicklungen

Die Ausstellung in der ehemaligen Häftlingsküche beleuchtet zentrale Ereignisse aus der Geschichte des KZ Sachsenhausen, sie veranschaulicht Veränderungen und Kontinuitäten, Phasen und Zäsuren. Im Untergeschoss, dem ehemaligen Kartoffelschälkeller, sind eindrucksvolle Wandmalereien aus der Zeit des Konzentrationslagers und des sowjetischen Speziallagers zu sehen.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



18.06.2017-14:00

Eröffnung der Dauerausstellung "Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen"

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Günter Morsch, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Grußworte
Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Jens Rommel, Oberstaatsanwalt, Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen

Ort: Foyer im Neuen Museum


22.06.2017
bis 24.06.2017

Tagung: Ausstellungsnarrative und Bildungsarbeit zu NS-Täterschaft

63. Bundesweites Gedenkstättenseminar

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Stiftung Topographie des Terrors Berlin



24.06.2017-16:00

Einweihung eines Gedenkzeichens für Clemens Paul Feige


Ort: Bereich für individuelle Gedenkzeichen in der ehemaligen KZ Kommandantur



Juli
02.07.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



06.07.2017-18:30

Vatr unser. Eine Sintifamile erzählt


Lesung mit der Autorin Anita Awosusi
begleitet von Ernie Schmiedel, Piano

Begrüßung: Dr. Astrid Ley, stell. Gedenkstättenleiterin


09.07.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte

Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



16.07.2017-14:00

Thematische Führung: Die Stadt und das Lager

Die Führung thematisiert die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen dem KZ Sachsenhausen und der Stadt Oranienburg und ihren Bürgern. Dabei wird auch die kleine Ausstellung zu diesem Thema im "Turm E" einbezogen.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



23.07.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte

Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



30.07.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


August
06.08.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


13.08.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte

Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


20.08.2017-14:00

Thematische Führung: Medizin und Verbrechen im KZ Sachsenhausen

Die Führung thematisiert die Geschichte des Krankenreviers im KZ Sachsenhausen. Betrachtet werden Aspekte wie die medizinische Versorgung der Häftlinge, medizinische Experimente und Krankenmord durch die SS-Ärzte.

Referentin: Dr. Astrid Ley, stellv. Gedenkstättenleiterin

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnehmergebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


27.08.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


September
03.09.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


10.09.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


17.09.2017-14:00

Thematsiche Führung: Die Konzentrationslager-SS 1936-1945 - Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsernhausen

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung im weitgehend original erhaltenen ehemaligen Haus des KZ-Kommandanten stehen die Organisationsstruktur der Lager-SS sowie ausgewählte Biografien der Täter. Am Bespiel von zwei exemplarischen Mordtaten im KZ Sachsenhausen wird das Zusammenwirken der daran beteiligten SS-Instanzen dargestellt. Gezeigt werden auch das Leben der SS-Männer außerhalb ihres Dienstes und der juristische Umgang mit den Tätern nach 1945.

Referent: Prof. Dr. Günter Morsch, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



24.09.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


Oktober
08.10.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


15.10.2017-14:00

Thematische Führung: Das sowjetische Speziallager Nr. 7 / Nr. 1 in Sachsenhausen (1945-1950)

Die Führung thematisiert die Geschichte des sowjetischen Speziallagers und das Schicksal der rund 60.000 Inhaftierten, von denen 12.000 an Hunger und Krankheiten verstarben. Einen Schwerpunkt bildet die Besichtigung des Speziallager-Museums.

Referent: Dr. Enrico Heitzer, wiss. Mitarbeiter

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)



November
12.11.2017-14:00

Überblicksführung: Sachsenhausen, Konzentrationslager - Speziallager - Gedenkstätte


Die Führung durch die Gedenkstätte thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)


19.11.2017-14:00

Thematische Führung: Jüdische Häftlinge im KZ Sachsenhausen

Nach der Reichskristallnacht am 9./10. November 1938 wurden mehr als 6.000 Juden in das KZ Sachsenhausen verschleppt.

Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

Teilnahmegebühr: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro)