Teilnehmer eines deutsch-russischen
Recherche- und Begegnungsprojekts





Foto: Eckert

Überblick

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen versteht sich als "offener Lernort" und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit der Geschichte des Ortes auseinander zu setzen.

Die Museumspädagogische Abteilung führt nach Voranmeldung Führungen über das Gelände der Gedenkstätte und in den Museen durch. Außerdem werden an Wochenenden Thematische Führungen zu spezifischen Aspekten der Geschichte des Ortes angeboten. Intensiverem Lernen dienen Projekttage und andere in Zusammenarbeit mit Schulen, außerschulischen Bildungsträgern und anderen Partnern durchgeführte Veranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene. In den Sommermonaten veranstaltete Workcamps, in denen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern zusammen kommen, verbinden historisches Lernen mit praktischen Pflege- und Erhaltungsarbeiten für den authentischen Ort.

In Fortbildungsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer werden insbesondere die Lernangebote der Gedenkstätte vorgestellt und diskutiert.

Dabei wird auch das Haus der entstehenden Internationalen Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen, die ehemalige Dienstvilla des KZ-Inspekteurs, das im Rahmen von Jugendprojekten bereits für eine provisorische Nutzung im Sommer hergerichtet wurde, mit in die politische Bildungsarbeit einbezogen.

Das Besucherinformationszentrum (BIZ) ist die erste Anlaufstelle für alle Besucherinnen und Besucher. Hier erhalten Einzel- und Gruppenbesucher alle für einen Gedenkstättenbesuch notwendigen Informationen. Eine einführende Ausstellung informiert über die Vielschichtigkeit des historischen Ortes und die dezentralen Einzelausstellungen. In einem Buchladen können Besucher spezielle Literatur und Prospekte erwerben sowie eine Audio-Führung ausleihen. Hier beginnt die Betreuung angemeldeter Gruppen, denen mehrere Räume zur Verfügung stehen.

Im BIZ nimmt das Besucherleitsystem seinen Ausgang, das über Informationsträger im Gelände (Stelen, Tafeln) und zusammen mit der Audio-Führung, Faltblättern sowie einem Außenmodell des Lagerbereiches die Besucher informiert und zu 37 wichtigen Orten in der Gedenkstätte leitet.

Im Kinosaal in der ehemaligen Lagerwäscherei werden verschiedene Filme gezeigt. Auf Wunsche können diese und in der Mediathek vorhandene andere Videos in Führungen oder Projekte einbezogen werden.

Neue Tarife für pädagogische Angebote ab 1. Januar 2018

Führung (16-30 Personen), ermäßigt (z.B. Schüler), deutsch: 25 €
Führung Kleingruppe (bis 15 Personen), ermäßigt (z.B. Schüler), deutsch: 15 €
Führung (16-30 Personen), ermäßigt (z.B. Schüler), fremdsprachig: 40 €
Führung Kleingruppe (bis 15 Personen), ermäßigt (z.B. Schüler), fremdsprachig: 50 €
Führung (16-30 Personen), nicht ermäßigt: 85 €
Führung Kleingruppe (bis 15 Personen), nicht ermäßigt: 65 €
Studientag, ermäßigt (z.B. Schüler), deutsch: 40 €/Tag
Studientag, ermäßigt (z.B. Schüler), fremdsprachig: 55 €/Tag
Studientag, nicht ermäßigt, deutsch und fremdsprachig: 100 €/Tag

Für Stornierungen werden Stornogebühren lt. Entgeltordnung fällig.




The Friends of the Sachsenhausen Memorial offer guided tours of the Sachsenhausen Memorial and Museum in English.

La Asociación de Fomento del Monumento Conmemorativo y Museo de Sachsenhausen ofrece visitas guíadas en español en el Monumento Conmemorativo y Museo de Sachsenhausen.


zurück