Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

Funktionshäftling – von der SS ernannte Gefangene, die in den KZ für die Durchsetzung von SS-Befehlen zuständig waren und direkt der SS unterstanden. Wegen der Armbinden, die ihre jeweilige Funktion zeigten, wurden sie auch »Bindenträger« genannt. Sie waren zuständig für die Organisation und Verwaltung des Lagerbetriebes. Neben den Lagerältesten, Blockältesten und Stubenältesten verrichteten die Funktionshäftlinge als Häftlingsärzte, Lagerschreiber, Kapos bei den Arbeitskommandos, Vorarbeiter in den Krematorien oder in der Leichenkammer mehr oder weniger einflussreiche Aufgaben, die den Einfluss der SS bis weit in die Lagergesellschaft hinein sicherstellen sollte. In der streng hierarchisch gegliederten Lagergesellschaft erhielten sie Privilegien, die sie zum eigenen Vorteil gegen ihre Mithäftlinge oder zum Wohle der Häftlingsgemeinschaft nutzen konnten.*

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.