Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

Gau – ursprünglich Bezeichnung für politische Verwaltungseinheiten bei den Germanen, die mit der Bildung von Grafschaften unter den Franken abgelöst wurde. Die NSDAP bediente sich dieses Begriffs und teilte nach Neugründung der NSDAP auf Veranlassung Adolf Hitlers das Reichsgebiet 1925 in 42 Gaue auf. Die Auslandsorganisation der Partei zählte als 43. Gau. Der Gauleiter, oberster Hoheitsträger der NSDAP im Gau, war Adolf Hitler direkt unterstellt. Der Gau gliederte sich wiederum in Kreis, Ortsgruppe, Zelle und Block. Die regionalen Organisationseinheiten wurden als »Hoheitsgebiete« der NSDAP bezeichnet, ihre jeweiligen Führer (Reichs-, Gau-, Kreis-, Ortsgruppen-, Zellen-, Blockleiter) als »Hoheitsträger«.*

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.