Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

SA – Sturmabteilung, ab 1920 aus Freiwilligen zusammengesetzte paramilitärische Kampf- und Schutztruppe der NSDAP. Sie kam als Ordnerdienst bei Veranstaltungen, politischen Werbeaufmärschen der Partei und bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit politischen Gegnern zum Einsatz. Anfangs gehörten der Truppe ehemalige Soldaten an, später rekrutierte die SA ihren Nachwuchs aus der Hitler Jugend. Die SA wurde wichtigstes Instrument der NSDAP bei der Eroberung und Konsolidierung der innenpolitischen Macht. Weil sich Adolf Hitlers Pläne zur politischen Festigung des NS-Staates nicht mit den Vorstellungen der SA, die sich nach der Machtübernahme als entscheidender Machtfaktor verstand, vereinbaren ließen, ordnete er die Ermordung der SA-Führung an (Röhm-Putsch). Die SA beteiligte sich an den massiven Ausschreitungen gegen die Juden in Deutschland und Österreich (Novemberpogrom).*

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.