Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

Vernichtungslager – nach Kriegsende Sammelbegriff für KZ auf dem Boden des besetzten Polen, in denen die systematisch geplante und organisierte Massenvernichtung der Juden in die Praxis umgesetzt wurde. Als Vernichtungslager werden Belzec, Sobibór, Treblinka, Chelmno, Majdanek, und Auschwitz-Birkenau bezeichnet. Charakteristisch für die Vernichtungslager war, dass die Opfer zur Vernichtung herangeschafft wurden und die Massenmorde in der Regel mit Giftgas erfolgten. Auch die Beseitigung der Leichen und die Verwertung der Hinterlassenschaft der Opfer erfolgte organisiert. Zwischen 2,5 und 3 Millionen Menschen, überwiegend Juden, wurden in Vernichtungslagern ermordet.*

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.