Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

1936 errichtetes T-förmiges Gebäude im KZ Sachsenhausen mit 80 Zellen für Einzelhaft, Dunkelarrest und Massenunterbringung, diente als Lager- und Sondergefängnis der Gestapo. Auf dem vom übrigen Lager isolierten Hof des Zellenbaus standen Vorrichtungen zum »Pfahlhängen«. Hier wurden besonders brutale Strafen an Häftlingen vollzogen. Vom Zellenbau sind nur Fundamente übrig geblieben. 1961 wurde ein Flügel mit originalen Zellentüren und Fenstergittern wieder aufgebaut.*

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.