Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg

Die Rote Hilfe Deutschlands (RHD) war eine deutsche, politische Hilfsorganisation, die von 1924 bis 1936 bestand. Sie wurde als KPD-nahe Organisation gegründet; ihr erster Vorsitzender war Wilhelm Pieck. Der Schwerpunkt der Arbeit lag auf der Unterstützung von inhaftierten Mitgliedern des Rotfrontkämpferbundes, der KAPD, der SAP, kommunistischen Gewerkschaftern wie auch Parteilosen und deren Angehörigen.

Impressum

* Mit dankenswerter Genehmigung durch die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten entnommen aus: Gegen das Vergessen. Häftlingsalltag im KZ Sachsenhausen 1936-1945, CD-ROM, Systema 2004.