Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Ausschreibungen

Erstellung von Online-Applikationen im Rahmen der BerlinHistoryApp

Leistungsbeschreibung 

Die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, die Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald und die Gedenkstätten Brandenburg an der Havel (alle Teil der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten) beabsichtigen, mit der berlinHistory-App Informationen für alle Besucher:innen der Gedenkstätten anzubieten bzw. historisch interessierten Personen einen neuen digitalen Zugang zur Geschichte der historischen Orte zu ermöglichen.  

Die App ist ein gemeinnützig betriebenes Portal, das ortsspezifisch multimediale Informationen zur Geschichte Berlins und seiner Umgebung bereitstellt. Sie wurde bereits von über 100.000 User:innen mit deutlich steigender Tendenz deutschlandweit und international abonniert und ist zurzeit die nutzerstärkste und bestbewertete App ihrer Art.  

Für die Konzipierung ortsspezifischer Drehbücher sowie die Erarbeitung von Inhalten und die Eingabe in das CMS der App wird je Gedenkstätte ein:e Vertragsnehmer:in gesucht.

 

1. Leistungsumfang

  • Definition von passenden Inhalten für die App (in enger Absprache mit der Standortleitung) 
  • Teilnahme an rund drei gemeinsamen Treffen zur Koordination der einzelnen Standorte 
  • Erstellung eines Drehbuchs 
  • Recherche und Bestimmung passender Materialien wie bspw. historische Fotografien, Kartenmaterialien und audiovisuelle Medien in einschlägigen Archiven 
  • Verfassen bzw. Aufbereitung von mediengerechten Texten 
  • Eingabe von Korrekturen nach Prüfung/Lektorat 
  • Einpflegen der Inhalte (Texte; Medien) in das CMS der App nach einer Schulung durch berlinHistory e.V. 
  • Testlauf und ggf. Anpassung von Inhalten entsprechend der Funktionalität der App 

Für die Leistung steht ein maximales Budget zwischen 7.500 € und 9.500 € (brutto) zur Verfügung. 

Die Leistung ist bis zum 31.12.2022 abzuschließen und die Ergebnisse in geeigneter Form an den Auftraggeber zu übergeben.

 

2. Kriterien zur fachlichen Eignung

  • Kenntnisse zur Geschichte des Nationalsozialismus und zur Region Berlin/Brandenburg 1933-1945 
  • Umfangreiche Kenntnisse zur Geschichte des KZ Ravensbrück bzw. zur Geschichte des Todesmarsches im Belower Wald bzw. Kenntnisse zur Geschichte der nationalsozialistischen Euthanasie-Verbrechen und NS-Justiz, Kenntnisse zur Geschichte des Zuchthauses Brandenburg-Görden nach 1945
  • Erfahrungen in der Vermittlungsarbeit, um Inhalte für die Zielgruppe passend aufzubereiten (speziell für die Gedenkstätten Brandenburg)
  • Kenntnisse der zur Geschichte des Ortes zur Verfügung stehenden Quellen und Literatur
  • Erfahrung in der Archivnutzung, Kenntnis der lokalen und regionalen Archive 
  • Fähigkeit Texte kurz, prägnant und stilsicher zu formulieren
  • Erfahrung im Umgang mit CMS-Systemen (wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich)

Die Unterlagen zur Abgabe eines Angebotes für die einzelnen Gedenkstätten (Abgabe 25.7.2022) finden Sie hier:

 

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenkstätten Brandenburg an der Havel

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück