Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Meldungen

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Schüler*innen verlesen bewegende Gedenkrede

28. Januar 2020

Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus sprachen Gedenkstättenleiterin Dr. Sylvia de Pasquale und Oberbürgermeister Steffen Scheller.

Danach berichteten Schüler*innen des Bertolt-Brecht-Gymnasium von ihrer Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Euthanasie-Verbrechen. Sie betonten, es sei wichtig für sie, diese Gedenkveranstaltung mitzugestalten, um die Erinnerung an die Opfer wachzuhalten. Nach einem Besuch in der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde und der Lektüre des Buchs „Nebel im August“ hatten sie das Theaterstück „Ernst L. – ein vergessenes Kind“ entwickelt. Dieses führten sie am Abend desselben Tages in ihrer Schule auf.

Zurück zur Übersicht