Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Meldungen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Verleihung des Franz-Bobzien-Preises in der Gedenkstätte

17. Juni 2020

Am vergangenen Sonntag fand in der Gedenkstätte Sachsenhausen die Verleihung des Franz-Bobzien-Preises statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Veranstaltung nicht im Rahmen des 75. Jahrestages der Befreiung im April stattfinden, sondern musste jetzt im kleinen Kreis nachgeholt werden. Stiftungsdirektor Axel Drecoll überreichte den mit 3000 Euro dotierten 1. Preis an den Verein „Schlaglicht e.V.“, der für seine erfolgreiche Projektarbeit mit Grundschülern über die Situation jüdischer Kinder im Nationalsozialismus ausgezeichnet wurde.

Der zweite Preis ging an die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus für ihr Projekt „Discover diversity – between the present and the past“, bei dem Menschen, die selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, anderen Flüchtlingen in Willkommensklassen Kenntnisse über Antisemitismus und Holocaust vermitteln. Mit dem 3. Preis wurden die Sportjugend Berlin und Hertha BSC für ihr gemeinsames Fanprojekt ausgezeichnet, bei dem Hertha-Fans sich mit der Geschichte ihres Vereins im Nationalsozialismus auseinandersetzen. Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke übergab den Zweit- und Drittplatzierten Gutscheine für Aufenthalte in der Jugendherberge - Internationalen Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen.

Zurück zur Übersicht