Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Presseinformationen

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

27/2019: Internationaler Museumstag: Führung, Fundstücke und Film in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

14. Mai 2019

Nr.: 27/2019

Die Gedenkstätte Todesmarsch lädt interessierte Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 19. Mai 2019, ab 10.00 Uhr anlässlich des Internationalen Museumstages zu einer Führung, zur Beschäftigung mit Fundstücken und zu einer Filmvorführung in den Belower Wald ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Um 10.00 Uhr beginnt eine Führung durch die Freiluftausstellung „April 1945. Todesmarsch der Häftlinge des Konzentrationslagers Sachsenhausen“ und durch das historische Waldgelände. Hier mussten im April 1945 mehr als 16.000 KZ-Häftlinge für einige Tage unter freiem Himmel und nahezu ohne jede Versorgung lagern. Anschließend können Fundstücke wie zum Beispiel aus Konserven gefertigte primitive Reiben, die die Häftlinge im Wald zurückgelassen haben, aus der Nähe betrachtet werden.

Um 14.00 Uhr wird der Film „Ein Weg – tausend Schicksale“ gezeigt. Schülerinnen und Schüler des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Oranienburg haben mit Überlebenden des Todesmarsches gesprochen und aus diesen Begegnungen mit Unterstützung von Waidak Media e.V. einen bewegenden Film gemacht.

 

Sonntag, 19. Mai 2019, ab 10.00 Uhr
Internationaler Museumstag in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
10.00 Uhr: Führung mit Gedenkstättenleiterin Carmen Lange
14.00 Uhr: Filmvorführung „Ein Weg – tausend Schicksale“

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
Belower Damm 1, 16909 Wittstock
Tel. 039925-2478
E-Mail: below@gedenkstaette-sachsenhausen.de

Information: www.below-sbg.de

Zurück zur Übersicht