Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Publikationen

Roses in Ravensbrück

Meggi Pieschel, Insa Eschebach, Amélie zu Eulenburg (Hrsg.)
Berlin 2015 | Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück | Nationalsozialismus | Buch

The rose is a key motif, not just in the culture of remembrance around the women’s concentration camp Ravensbrück. Already during their imprisonment, the rose played a significant role among the women prisoners: whether in drawings, poems, embroidery or on secretly-made greetings cards, the rose appeared everywhere. It...

mehr

Politische Häftlinge im nationalsozialistischen Strafvollzug: Das Zuchthaus Brandenburg-Görden

Leonore Ansorg
2015 | Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Im Zuchthaus Brandenburg-Görden als der größten Haftanstalt Deutschlands verbüßten Tausende von politisch Verurteilten der NS-Justiz ihre meist langjährigen Freiheitsstrafen. Harte Behandlung und schwerste Haftbedingungen, die sich während des Krieges noch verschärften, prägten ihren Zuchthausalltag. Ab 1940 wurden...

mehr

Die Zentrale des KZ-Terrors. Die Inspektion der Konzentrationslager 1934-1945

Günter Morsch, Agnes Ohm (Hrsg.)
Berlin 2015 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen / Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück / Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald | Nationalsozialismus | Buch

Im Frühjahr 1934 unterstellten die Nationalsozialisten alle KZ einer neu geschaffenen Dienststelle der SS: der „Inspektion der Konzentrationslager“ (IKL). Im Auftrag des „Reichsführers SS“ Heinrich Himmler verwaltete die IKL 32 Hauptlager mit über 1000 Nebenlagern. Von 1938 bis Kriegsende residierte die IKL in einem...

mehr

The Administrative Centre of the Concentration Camp Terror. The Concentration Camps Inspectorate 1934–1945

Günter Morsch, Agnes Ohm (Hrsg.)
Berlin 2015 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen / Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück / Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald | Nationalsozialismus | Buch

In the spring of 1934, the National Socialists made all concentration camps subject to a newly created office of the SS: the "Inspectorate of Concentration Camps" (IKL). On behalf of the Reichsführer SS Heinrich Himmler, the IKL managed 32 main camps with over 1000 satellite camps. From 1938 to the end of the war, the...

mehr

Zwischen Tod und Freiheit

Ausgewählt, bearbeitet und kommentiert von Ursula Breymayer und Bernd Ulrich
2015 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

Mehr als 200 000 Häftlinge aus über 40 Ländern waren vom Sommer 1936 bis zur Befreiung im Frühjahr 1945 im Hauptlager des KZ Sachsenhausen oder in einem der rund 100 Außenlager inhaftiert. Mehrere Zehntausend überlebten die Lagerhaft nicht. In der Nacht zum 21. April 1945 begann die SS, das Lager aufzulösen.

Über 33...

mehr

Sprechende Wände

Sprechende Wände

Ines Reich, Maria Schultz (Hrsg.)
Berlin 2015 | Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam | Kalter Krieg / SBZ/DDR | Buch

Im ehemaligen sowjetischen Untersuchungsgefängnis LeistikowstraßePotsdam haben sich 1500 Inschriften erhalten. Sie stammen vor allem von Deutschen und Sowjetbürgern, die die sowjetische militärische Spionageabwehr nach dem Zweiten Weltkrieg an diesem Ort unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftierte. Nach wie vor...

mehr

Bestellen und liefern lassen

Terror in der Provinz Brandenburg. Frühe Konzentrationslager 1933/34

Günter Morsch, Agnes Ohm (Hrsg.)
Berlin 2014 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

Am 30. Januar 1933 ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Wie überall im Deutschen Reich wurde dieses Ereignis auch in der preußischen Provinz Brandenburg von den Anhängern der neuen Regierung gefeiert. Gleichzeitig setzte die Verfolgung der politischen Gegner der neuen Regierung...

mehr

Damit die Welt es erfährt …

Andrea Genest (Hrsg.)
2014 | Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

„Unabhängig davon, ob wir nun zurückkehren oder nicht, muss doch die Geschichte der Polinnen in Ravensbrück und überhaupt die Geschichte des ganzen Lagers möglichst genau und in vollem Umfang an das Tageslicht gelangen, wahrhaftig und unverfälscht.“
Zofia Pocilowska, Brief vom 9. Oktober 1943
Polnische Häftlinge...

mehr

Angriffe auf die Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen

Christoph Kopke (Hrsg.)
Berlin 2014 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen / Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald | Nationalsozialismus / Rechtsextremismus | Buch

Vor über zwanzig Jahren, im September 1992, verübten Neonazis einen Brandanschlag auf die „Jüdischen Baracken“ in der Gedenkstätte Sachsenhausen. Im September 2002 erfolgte ein Brandanschlag auf die Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald bei Wittstock. Die Anschläge stehen in einer Kontinuität neonazistischer...

mehr

Das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück

Insa Eschebach (Hrsg.)
Berlin 2014 | Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Die Forschung zur Geschichte des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück hat sich in den vergangenen zwei Dekaden geradezu sprunghaft entwickelt. Dieser Band versammelt neue Studien zu einzelnen Häftlingsgruppen aus West- und Osteuropa, aber auch aus den USA.

Weitere Beiträge schildern das Schicksal von Frauen, die...

mehr