Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Veranstaltungen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

75. Jahrestags der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen

17. April bis 20. April 2020

Am 22. April 1945 befreiten Einheiten der sowjetischen und polnischen Armee etwa 3.000 im Lager zurückgebliedene Kranke, Pfleger und Ärzte des ehemaligen "Konzentrationslagers bei der Reichshauptstadt".
Die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen gedenkt zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Sachsenhausen mit einem ausführlichen Rahmenprogramm. U. a. finden Zeitzeugengespräche, Führungen und weiteres statt.

 

vorläufiges Programm des 75. Jahrestags der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen vom 17. bis zum 20. April 2020


Freitag, 17. April – Gedenkstätte Todesmarsch Belower Wald

14:30 Uhr Beginn der Gedenkveranstaltung

 

Samstag, 18. April – Tag der Begegnung: Erinnern für heute
 

Eröffnung des Tags der Begegnung durch Dr. Axel Drecoll, Leiter der Gedenkstätte Sachsenhausen

Eröffnung der Werkstattausstellung zum Thema „Objekte erzählen Geschichten“

17:30 Uhr Verleihung des Franz-Bobzien-Preises

Zeitzeugengespräche

Markt der Möglichkeiten: Vorstellung verschiedener erinnerungskultureller Projekte

Führungen über das Gelände auf Deutsch und Englisch

 

Sonntag, 19. April – Dezentrale und zentrale Gedenkveranstaltung
 

Vor dem Neuen Museum
14:00 Uhr Begrüßung zum dezentralen Gedenken(Neues Museum)

Dr. Axel Drecoll, Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen

Dik de Boef (Generalsekretär des Internationalen Sachsenhausen Komitees)

Sachsenhausen-Lied

 

Anschließend: Gedenkveranstaltungen der Länderkomitees und Opfergruppen an verschiedenen Orten auf dem Gelände der Gedenkstätte (dezentrales Gedenken)


Gedenkort „Station Z“

15:30 Uhr Zentrale Gedenkveranstaltung

 

Montag, 20. April – Klinkerwerk

10:00 Uhr Gedenkveranstaltung am ehemaligen Außenlager Klinkerwerk

Kontakt

Ansprechpartner: Dr. Katharina Steinberg

Telefon
03301 810917
Zurück zur Übersicht