Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Veranstaltungen

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Tag des offenen Denkmals

11. September 2022 – 11:00 bis 18:00 Uhr

Zum Tag des offenen Denkmals unter dem Titel "KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz." lädt die Gedenkstätte Leistikowstraße zu einem vielfältigen Programm mit Exponatschau und kostenfreien Führungen zur Geschichte des sowjetischen Untersuchungsgefängnisses und der umliegenden Geheimdienststadt.

Programm

11:00 bis 18:00 Uhr: Sonderöffnungszeiten
Die Dauerausstellung im ehemaligen Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Militärspionageabwehr kann individuell besucht werden. Ein Audioguide für Ihr Smartphone steht kostenfrei zur Verfügung (eigene Kopfhörer empfohlen).

11.00 bis 13:00 Uhr: „Objekte erzählen Geschichte(n)“
Exklusive Präsentation von Erinnerungsstücken ehemaliger Häftlinge und Fundstücken aus der Geheimdienststadt

12:00 und 15:00 Uhr: „Der Geheimdienst verschwand nicht spurlos“
Kostenfreie Führung zu den Spuren im ehemaligen sowjetischen "Militärstädtchen Nr. 7"
Treffpunkt: Gedenkstätte

14:00 und 16:00 Uhr: „Sprechende Wände. Häftlingseinritzungen in Kellerzellen”
Kostenfreien Kurzführungen im ehemaligen sowjetischen Geheimdienstgefängnis
Treffpunkt: Gedenkstätte

Ganztägig: Gedenkstättencafé und antiquarischer Bücherverkauf
durch den Förderverein Gedenkstätte Leistikowstraße Potsdam e.V.

 

Veranstaltungsort

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße 1
Leistikowstraße 1
14469 Potsdam

Kontakt

Ansprechpartner: Antje Hillebrand

Telefon
0331-2011540
Zurück zur Übersicht