Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

News

Ravensbrück Memorial Museum

Die Gedenkstätte Ravensbrück sucht nach Hinweisen zu den „SS-Baracken“ in Feldberg

07. May 2019

1943/44 mussten männliche Häftlinge des KZ Ravensbrück an der heutigen Buchenallee / Straße der Jugend in Feldberg zahlreiche Büro- und Lagerungsbaracken errichten. Das SS-eigene Unternehmen „Deutsche Versuchsanstalt für Ernährung und Verpflegung GmbH (DVA)“ nutzte sie bis 1945. Über die Geschichte der vor Ort als „SS-Baracken“ bezeichneten Gebäude, die größtenteils in den 1950er Jahren abgerissen wurden, ist bis heute nur wenig bekannt.

Die Historikerin Kristin Witte, Mitarbeiterin eines zweijährigen Forschungsprojekts der Gedenkstätte Ravensbrück, möchte dies ändern und bittet Menschen in der Region um ihre Unterstützung. Sie und ihre Kollegen beschäftigen sich mit der umfassenden Aufarbeitung der Geschichte der DVA. „Ein Teil der Forschungen betrifft auch Feldberg“, erklärt Kristin Witte, „da die DVA ab Mitte 1942 den Großteil ihrer Verwaltung hierher verlegte. Für die Büros wurden die Baracken in der Nähe der Kurklinik errichtet. Von Interesse für unsere Forschungen ist nicht nur, wie die Baracken aufgebaut waren und was vor Ort über ihre Nutzung bekannt ist, sondern auch der Verbleib der Dokumente und Akten der DVA“, erläutert Witte.

Die DVA, die sich seit 1939 unter anderem der Erforschung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise, der Tier- und Pflanzenzucht, aber auch den Siedlungsabsichten im Zuge der geplanten „Ostexpansion“ widmete, unterhielt mehrere landwirtschaftliche Versuchsgüter im Umfeld des damaligen KZ Ravensbrück. Dort wurden weibliche wie männliche Häftlinge zur Zwangsarbeit bei Bauarbeiten sowie in der Haus-, Land- und Forstwirtschaft eingesetzt. 

Informationen aller Art, (persönliche) Erinnerungen, Dokumente oder Fotoaufnahmen, die einen Bezug zur DVA und den SS-Baracken in Feldberg haben, nimmt Kristin Witte gerne entgegen.

 

Kontakt:

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg/Havel

Telefon: 033093-60811

Mail: witte@ravensbrueck.de

Back to list