Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Publications

The Administrative Centre of the Concentration Camp Terror. The Concentration Camps Inspectorate 1934–1945

Günter Morsch, Agnes Ohm (Hrsg.)
Berlin 2015 | Sachsenhausen Memorial and Museum / Ravensbrück Memorial Museum / Death March Memorial in Below Forest | Nationalsozialismus | Buch

In the spring of 1934, the National Socialists made all concentration camps subject to a newly created office of the SS: the "Inspectorate of Concentration Camps" (IKL). On behalf of the Reichsführer SS Heinrich Himmler, the IKL managed 32 main camps with over 1000 satellite camps. From 1938 to the end of the war, the...

mehr

Die Rosen in Ravensbrück

Meggi Pieschel, Insa Eschebach, Amélie zu Eulenburg (Hrsg.)
Berlin 2015 | Ravensbrück Memorial Museum | Nationalsozialismus | Buch

mehr

Sprechende Wände

Sprechende Wände

Ines Reich, Maria Schultz (Hrsg.)
Berlin 2015 | Leistikowstrasse Potsdam Memorial | Kalter Krieg / SBZ/DDR | Buch

Im ehemaligen sowjetischen Untersuchungsgefängnis LeistikowstraßePotsdam haben sich 1500 Inschriften erhalten. Sie stammen vor allem von Deutschen und Sowjetbürgern, die die sowjetische militärische Spionageabwehr nach dem Zweiten Weltkrieg an diesem Ort unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftierte. Nach wie vor...

mehr

order

Die Zentrale des KZ-Terrors. Die Inspektion der Konzentrationslager 1934-1945

Günter Morsch, Agnes Ohm (Hrsg.)
Berlin 2015 | Sachsenhausen Memorial and Museum / Ravensbrück Memorial Museum / Death March Memorial in Below Forest | Nationalsozialismus | Buch

Im Frühjahr 1934 unterstellten die Nationalsozialisten alle KZ einer neu geschaffenen Dienststelle der SS: der „Inspektion der Konzentrationslager“ (IKL). Im Auftrag des „Reichsführers SS“ Heinrich Himmler verwaltete die IKL 32 Hauptlager mit über 1000 Nebenlagern. Von 1938 bis Kriegsende residierte die IKL in einem...

mehr

Ausstellungskatalog

Sowjetisches Untersuchungsgefängnis Leistikowstraße Potsdam

Ines Reich, Maria Schultz (Hrsg.)
Berlin 2012 | Leistikowstrasse Potsdam Memorial | SBZ/DDR / Kalter Krieg | Buch

Die Dauerausstellung erzählt auf etwa 1000 m² die Geschichte des zentralen Untersuchungsgefängnisses der sowjetischen Spionageabwehrin der Potsdamer Leistikowstraße. Erinnerungsstücke, Alltagsgegenstände, Fotos und Dokumente sowie Filme und Hörstationen veranschaulichen, wie Menschen in vollkommener Isolation und unter...

mehr

order

From Sachsenburg to Sachsenhausen

Günter Morsch (Hrsg.)
Berlin 2007 | Sachsenhausen Memorial and Museum | Nationalsozialismus | Buch

The exhibition catalogue presents for the first time some two hundred photographs from the service album of the first Commandant of Sachsenhausen, Karl Otto Koch, which were found by the Sachsenhausen Memorial in the archives of the Russian Secret Service. In this album not only the construction and setting-up phase of...

mehr

Von der Sachsenburg nach Sachsenhausen

Günter Morsch (Hrsg.)
Berlin 2007 | Sachsenhausen Memorial and Museum | Nationalsozialismus | Buch

Der Ausstellungskatalog präsentiert erstmals rund 200 Aufnahmen aus dem dienstlichen Fotoalbum des ersten Kommandanten von Sachsenhausen, Karl Otto Koch, das die Gedenkstätte Sachsenhausen in den Archiven des russischen Geheimdienstes fand. Aus dem Blickwinkel der SS-Täter wird darin nicht nur die Errichtungsphase des...

mehr

Ravensbrück. Der Zellenbau // Ravenbrück. The Cell Building

Insa Eschebach (Hrsg.)
Berlin 2008 | Ravensbrück Memorial Museum | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Der Band dokumentiert aktuelle Forschungsergebnisse zur Geschichte und Nachgeschichte des Lagergefängnisses im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück. In einem Beitrag zur Geschichte des Arrestgebäudes von 1939 bis 1945 wird über unterschiedliche Häftlingsgruppen und ihren häufig von Dunkelhaft und Nahrungsentzug...

mehr

Im Gefolge der SS

Simone Erpel (Hrsg.)
Berlin 2007 | Ravensbrück Memorial Museum | Nationalsozialismus | Buch

Das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück diente zwischen 1942 und 1944 als zentrales Ausbildungslager für weibliches KZ-Personal. Über 3.500 SS-Aufseherinnen hielten in ihren zu-meist niederen Rängen das Lagersystem am Laufen. Sie nahmen Verbrechen billigend in Kauf oder waren selbst daran beteiligt. Wer waren diese...

mehr

Der Militär- und Wirtschaftskomplex der SS im KZ-Standort Sachsenhausen-Oranienburg

Hermann Kaienburg
Berlin 2006, 2. Aufl. 2015 | Sachsenhausen Memorial and Museum | Nationalsozialismus | Buch

Ab 1936 siedeloten die Nationalsozialisten bei Oranienburg nordöstlich von Berlin einen ausgedehnten Komplex verschiedenartiger Einrichtungen an: das KZ Sachsenhausen, die Inspektion der Konzentrationslager und den Führungsstab der Totenkopfverbände, Truppenteile der Waffen-SS, Nachschublager, Wirtschaftsbetriebe sowie...

mehr