Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Stellenausschreibungen

Studentische Hilfskraft

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht im Rahmen des Drittmittelprojektes „YOUNG INTERVENTIONS“ für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen in 16515 Oranienburg spätestens ab August eine studentische Hilfskraft in Teilzeit (durchschnittlich 10 Wochenstunden) mit einer Vergütung von 11,76€ brutto pro Stunde. Die Stellenbesetzung erfolgt vorerst auf 2 ½ Jahre befristet. Die Stelle wird über das Bundesprogramm „Jugend Erinnert“ finanziert. Im Rahmen des Projekts werden Mehrtagesseminare mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt und erprobt, die kunst- und kulturpädagogische Ansätze mit Gedenkstättenpädagogik verbinden. Zum Projekt gehören die Organisation von Seminaren mit diversen Gruppen, die Erstellung von Bildungsmodulen sowie die Organisation von Fachaustauschveranstaltungen und die Erstellung einer künstlerischen Werkstattaustellung mit Seminarergebnissen zum Projektabschluss.

Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung verschiedener nationaler und internationaler kulturpädagogischen Mehrtagesprojekte und Fachtagungen
  • Übernahme von Literatur-, Quellen-, Objekt- und Bildrecherchetätigkeiten
  • Erledigung verschiedener Organisationsaufgaben
  • Bearbeitung von Audio- und Videodateien
  • Erstellung von (Web-)Texten für das Projekt

Anforderungen:

  • Fortgeschrittenes Studium in einer geisteswissenschaftlichen Disziplin (Public History, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Gender Studies oder vergleichbare Fachrichtungen)
  • Grundkenntnisse der NS-Geschichte, der Geschichte des Lagerkomplexes Sachsenhausen, der Nachkriegsgeschichte und der Erinnerungskultur sowie die Bereitschaft, sich vertiefende Kenntnisse anzueignen
  • Erfahrungen in der Gedenkstättenarbeit, Kulturpädagogik oder Medienpädagogik sind von Vorteil
  • MS Office Kenntnisse, gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit an Wochenenden und Feiertagen

Das Stellenangebot richtet sich an alle Interessenten, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behin­derung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 26.06.2020 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Jugend erinnert
Heinrich-Grüber-Platz 3
16515 Oranienburg.

Wir bitten, auf das Versenden von Bewerbungen auf elektronischem Weg zu verzichten. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Leiter/in Besucherdienst

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen in 16515 Oranienburg zum 01.08.2020 eine/n

Leiter/in Besucherdienst

in Teilzeit (20 Wochenstunden). Die Stellenbesetzung erfolgt vorerst befristet bis 31.07.2021. Eine Verstetigung wird angestrebt. Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet.

Aufgaben:

  • Leitung des Besucherdienstes mit Besucherzentrum in den Pädagogischen Diensten der Gedenkstätte Sachsenhausen. Fachliche und organisatorische Anleitung der Besucherdienst-Teams. Organisation der Besucherinformation und Servicebereiche.
  • Definition, Bewertung, Konzeption und Erarbeitung der Angebote des pädagogischen Dienstes wie Führungen, Workshops und Studientage sowie aktuell pandemiebezogene Angebote.
  • Durchführung von Fortbildungen, Veranstaltungen sowie Netzwerkarbeit. Zusammenarbeit mit und Ausbildung von freiberuflichen Pädagog/innen, die im Auftrag der Gedenkstätte oder externer Firmen tätig sind.
  • Methodisch-didaktische-kuratorische Beratung von Ausstellungs- und Geländegestaltungsprojekten. Betreuung wissenschaftlicher Anfragen zu gedenkstättenpädagogischen Themen.

Anforderungen:

  • Geistes-, sozial-, erziehungswissenschaftlicher oder vergleichbarer Hochschulabschluss.
  • Nachweislich gute Kenntnisse der NS-, SBZ- und DDR-Geschichte und der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Gute Kenntnisse im Feld der Erinnerungskultur und Gedenkstätten.
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bildungsbereich, vorzugsweise in Museen oder Gedenk-stätten und in der Arbeit mit Jugendlichen.
  • Erfahrungen mit Organisations-, Projekt-, Team- und Verwaltungsarbeit. Eignung für Führungsaufgaben, hohe Belastbarkeit und soziale Kompetenz.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache wünschenswert.

Das Stellenangebot richtet sich an alle Interessenten, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behin­derung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 26.06.2020 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Leitung Besucherdienst GuMSa
Heinrich-Grüber-Platz 3
16515 Oranienburg.

Die Bewerbungsgespräche sind für den 06.07.2020 vorgesehen. Wir bitten, auf das Versenden von Bewerbungen auf elektronischem Weg zu verzichten. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Pädagogische/r Mitarbeiter/in

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht im Rahmen eines Projektes der Gedenkstätte Leistikowstraße Potsdam spätestens zum 01.09.2020, eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in. Die Stelle wird mit der Entgeltgruppe 10 TV-L vergütet und ist vorerst befristet bis 31.08.2022. Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. Der Dienstsitz ist die Gedenkstätte Leistikowstraße Potsdam.

Anforderungen:

  • Führungen von Besuchergruppen durch die Gedenkstätte und durch das umliegende Areal der ehemaligen Geheimdienststadt
    „Militärstädtchen Nr. 7“
  • Durchführung von Projekt- und Seminarangeboten aufgrund selbst erarbeiteter neuer  Formate Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Tagungen
  • Verarbeitung von Forschungsergebnissen unter Anwendung pädagogisch-didaktischer Fachkenntnisse und Erfahrungswerte
  • Ausbildungs-, Beratungs- und Fortbildungsaufgaben bei den Guides
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen mit anderen Gedenkstätten, Schulen und Partnern der Erwachsenenbildung
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeits- und Gremienarbeit sowie bei der Pflege des Erinnerungsarchives
  • Unterstützung bei der Schicksalsklärung und bei der Betreuung von Zeitzeugen und Angehörigen

Anforderungen:

  • Studienabschluss  (B.A./M.A.) in Pädagogik, Politikwissenschaften, Geschichte oder Public History Berufserfahrung in außerschulischer Bildungsarbeit (bevorzugt Gedenkstättenpädagogik) sowie Erfahrungen mit Team- und Projektarbeit
  • sehr gute Kenntnisse der Geschichte der SBZ/DDR, der stalinistischen Verfolgung und Repression, der sowjetischen und ostdeutschen Haftorte
  • sehr gute Kenntnisse in zumindest einer Fremdsprache sowie Erfahrung im Umgang mit Standard-Office-Software und Internet
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich gewünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 01.07.2020 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Pädagogische/r Mitarbeiter/inL1
Heinrich-Grüber-Platz
16515 Oranienburg.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können. Für Fragen zur Ausschreibung stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 03301/8109-12 zur Verfügung. Die Bewerbergespräche sollen in der 32. KW stattfinden.

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________