Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Stellenausschreibungen

Pädagogische/r Mitarbeiter/in

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen in 16515 Oranienburg spätestens zum 15.10.2019 eine/n Pädagogische/n Mitarbeiter/in für den Bereich Tourismus und Kommunikation in Teilzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden (50 %). Eine befristete Aufstockung auf bis zu 30 Stunden (75 %) ist bei Vorliegen der Haushaltsvoraussetzungen denkbar. Die Stelle wird mit der Entgeltgruppe 9 TV-L vergütet und ist befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen.

Aufgaben:

  • Führung von Besuchergruppen durch die Gedenkstätte und die Museen, Pädagogische Leitung von Seminaren, Beratungs- und Koordinationsaufgaben im Besucherinformationszentrum sowie mit externen Firmen und Guides, Steuerung von Buchungssoftware und Gruppenadministration.

Anforderungen:

  • BA oder Fachhochschulausbildung oder vergleichbare Qualifikation in den Bereichen Geschichte, Erziehungswissenschaften oder Sozialwissenschaften
  • Berufserfahrung in außerschulischer Bildungsarbeit (gerne Gedenkstättenpädagogik im Bereich der NS-Geschichte)
  • gute Kenntnisse der NS-Geschichte, Nachkriegsgeschichte und der Geschichte des Lagerkomplexes Sachsenhausen
  • Organisationstalent, gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit sowie souveränes Auftreten
  • hohe Affinität zu IT-Fragen und sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Office-Software
  • sehr gute Kenntnisse in Englisch und möglichst einer weiteren Fremdsprache (gerne Spanisch, Portugiesisch oder Italienisch)
  • Bereitschaft zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 13.09.2019 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Pädagogische/r Mitarbeiter/in GuMS
Heinrich-Grüber-Platz, 16515 Oranienburg.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können. Für Fragen zur Ausschreibung stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 03301/8109-12 zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung und Gedenkstätte sind möglich unter www.sachsenhausen-sbg.de.

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Bibliothek/Archiv

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht ab zum 01.09.2019, eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Bereich Bibliothek/Archiv in Teilzeit. Die Stelle wird mit der Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet und ist vorerst auf 2 Jahre befristet. Die Wochenarbeitszeit beträgt 8 Stunden. Der Dienstsitz ist die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.

Aufgaben:
- Übernahme und Verzeichnung von Archivgütern und Bestandsneuerwerbungen
- Bestandserschließung und –pflege einschließlich der Nutzbarmachung der Artefakte für die pädagogische Arbeit
- Wissenschaftliche Forschung
- Inventarisierung der Sammlungen (analog und digital)
- Bearbeitung wissenschaftlicher Anfragen und Nutzerbetreuung

Anforderungen:
- abgeschlossenes Fach-, Fachhoch- oder Hochschulstudium, vorzugsweise im Bibliotheks- oder Archivwesen
- herausragende zeitgeschichtliche und quellenkundliche Kenntnisse
- Erfahrungen in der wissenschaftlichen Gedenkstätten- und Museumsarbeit
- gute Englisch- und Französischkenntnisse, Kenntnisse der polnischen oder russischen Sprache erwünscht

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur zurücksenden, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beigelegt haben, andernfalls werden diese 3 Monate nach Besetzung der Stelle nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet. Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte per Post bis zum 09.08.2019 (Eingang in Geschäftsstelle der Stiftung, entscheidend ist der Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in MuGRa
Heinrich-Grüber-Platz
16515 Oranienburg.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können.

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.