Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Presseinformationen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

23/24: Ausstellungen, Museen und Gedenkstätten im Fokus

17. Mai 2024

Deutsch-Polnische und Deutsch-Tschechische Schulbuchkommissionen tagen in Ravensbrück zur Geschichtsvermittlung an deutschen, polnischen und tschechischen Gedenkstäten und Museen mehr

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Max Josef Metzger, 1940 (© Archiv des Christkönigs-Instituts, Meitingen)

22/24: 79. Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden - Gedenkveranstaltung und Chorkonzert erinnern an den katholischen Geistlichen Max Josef Metzger

15. April 2024

Im Mittelpunkt einer Gedenkveranstaltung mit anschließendem Chorkonzert zum Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden am Sonntag, 21. April 2024, um 12.00 Uhr steht das Schicksal des katholischen Geistlichen Max Josef Metzger, der am 17. April 1944 im Zuchthaus auf dem Görden durch die NS-Justiz hingerichtet wurde. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© GuMS

21/24: 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen - Sozialministerin Nonnemacher: Orte wie Sachsenhausen zeigen auf erschütternde Weise, wohin Ausgrenzung, Hass und Ideologie führen

14. April 2024

Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland nahmen am heutigen Nachmittag an einer Gedenkveranstaltung anlässlich der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen vor 79 Jahren teil, unter ihnen die stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Brandenburg, Sozialministerin Ursula Nonnemacher, der Präsident des Internationalen Sachsenhausen-Komitees, Dik de Boef, und die stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Dotschy Reinhardt. mehr

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

20/24: Gedenken anlässlich der Befreiung des KZ Ravensbrück vor 79 Jahren - Ministerpräsident Woidke: Aus der Vergangenheit lernen heißt, einzustehen für Mitmenschlichkeit, Toleranz und ein friedliches Miteinander

14. April 2024

In der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück wurde am heutigen Vormittag mit einer Gedenkveranstaltung an den 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück erinnert. An der Veranstaltung nahmen mehr als 500 Gäste aus dem In- und Ausland teil, unter ihnen sechs Überlebende des KZ Ravensbrück. mehr

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (© SBG, Arvid Peschel)

19/24: Gedenkveranstaltung zum 79. Jahrestag der Befreiung in der Gedenkstätte Todesmarsch

12. April 2024

Am heutigen Nachmittag wurde in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald in Anwesenheit von Kulturstaatsministerin Claudia Roth und der brandenburgischen Kulturministerin Manja Schüle mit einer Gedenkveranstaltung und einer Kranzniederlegung an die Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen erinnert. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© GuMS

18/24: „Wir intervenieren!“ Eine neue Präsentation in der Gedenkstätte Sachsenhausen wirft einen kritischen Blick auf den Ausstellungsteil zu „Sinti und Roma im KZ Sachsenhausen“

12. April 2024

Die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen und das Bildungsforum gegen Antiziganismus stellen an diesem Sonntag um 12.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungen zum 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen die Ergebnisse des Projekts „Wir intervenieren! Kritische Perspektiven auf den Ausstellungsteil ‚Sinti und Roma im KZ Sachsenhausen‘“ mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Eingang Revierbaracke RII

17/24: EINLADUNG ZUR PRESSE-VORBESICHTIGUNG - „Wir intervenieren! Kritische Perspektiven auf die Ausstellung ‚Sinti und Roma im KZ Sachsenhausen‘“

09. April 2024

Am Freitag, 12. April 2024, um 10.30 Uhr laden wir Medienvertreterinnen und -vertreter sehr herzlich zu einer Vorbsichtigung der Präsentation „Wir intervenieren! Kritische Perspektiven auf die Ausstellung ‚Sinti und Roma im KZ Sachsenhausen‘“ ein. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

16/24: 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen: Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher spricht in Sachsenhausen – Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Kulturministerin Manja Schüle sprechen im Belower Wald

05. April 2024

In der Zeit vom 12. bis 15. April 2024 erinnern die Gedenkstätte Sachsenhausen und das Internationale Sachsenhausen-Komitee (ISK) an den 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen. Auf dem Programm stehen Gedenkveranstaltungen, eine Ausstellungseröffnung sowie die Verleihung des Franz-Bobzien-Preises. mehr

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

15/24: 79. Jahrestag der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück: Zu den Veranstaltungen werden acht Überlebende erwartet – Ministerpräsident Dietmar Woidke spricht ein Grußwort

05. April 2024

Vom 11. bis zum 14. April 2024 erinnert die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück mit Gedenkveranstaltungen, einer Ausstellungseröffnung, einem Generationentreffen mit Podiumsgespräch und zahlreichen weiteren Veranstaltungen an den 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück. mehr

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Bäume im historischen Waldlager mit Einritzungen von Häftlingen (© SBG, Foto: Stefan Erhard)

14/24: 79. Jahrestag der Befreiung in der Gedenkstätte Todesmarsch: Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Kulturministerin Manja Schüle sprechen Grußworte

05. April 2024

Am Freitag, 12. April 2024, wird um 14.00 Uhr mit einer Gedenkveranstaltung in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald an die Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen erinnert, die von der SS kurz vor Kriegende auf einen Todesmarsch geschickt wurden. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© SBG

13/24: Ausstellung zur „Inspektion der Konzentrationslager“ – Staatssekretär Dünow und Stiftungsdirektor Drecoll eröffnen in Oranienburg überarbeitete Dauerschau

18. März 2024

Kultur- und Wissenschaftsstaatsekretär Tobias Dünow hat heute Nachmittag mit Prof. Dr. Axel Drecoll, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, und Prof. Dr. Peter Gerjets, leitender Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen, die überarbeitete und erweiterte Dauerausstellung „Verwaltung als Verbrechen. Die SS-Behörde ‚Inspektion der Konzentrationslager‘“ im so genannten T-Gebäude in Oranienburg (Landkreis Oberhavel) eröffnet. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Reinhard Wolff kurz nach seiner Entlassung aus dem Speziallager 1948 (© privat)

12/24: „Ein Holzkoffer als Hoffnungsschimmer“ – Buchvorstellung und Zeitzeugengespräch mit dem ehemaligen Speziallager-Häftling Reinhard Wolff

13. März 2024

Der Zeitzeuge Reinhard Wolff und die Autorin Anja Thuns stellen am Dienstag, 19. März 2024, um 18.00 Uhr in der Gedenkstätte Sachsenhausen ihr gemeinsames Buch „Ein Holzkoffer als Hoffnungsschimmer“ vor. Es erzählt die Lebensgesichte von Reinhard Wolff, der als Jugendlicher im sowjetischen Speziallager in Sachsenhausen inhaftiert war. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© SBG

11/24: "Verwaltung als Verbrechen“ – Neue Dauerausstellung zur Geschichte der „Inspektion der Konzentrationslager“ wird am 18. März eröffnet

11. März 2024

Am Montag, 18. März 2024, um 17.00 Uhr wird die Ausstellung „Verwaltung als Verbrechen. Die SS-Behörde ‚Inspektion der Konzentrationslager‘“ im sogenannten T-Gebäude in Oranienburg in Anwesenheit von Tobias Dünow, Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, eröffnet. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

© SBG

10/24: Steigende Besucherzahlen, innovative Ausstellungen und partizipative Projekte trotz schwieriger Haushaltslage – Gedenkstättenstiftung präsentiert Jahresprogramm

01. März 2024

Mit Sonderausstellungen, Gedenk-, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, neuen digitalen und partizipativen Angeboten und dem Ausbau der Gedenkstätte Lieberose in Jamlitz möchten die brandenburgischen Gedenkstätten im laufenden Jahr das kritische Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft stärken. Das Jahresprogramm der Stiftung wurde heute in Oranienburg vorgestellt. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

© SBG

9/24: Einladung zur Jahrespressekonferenhz der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten am 1. März

23. Februar 2024

Auf dem Programm der Pressekonferenz, an der auch Kulturministerin Schüle teilnehmen wird, stehen Ausblicke auf die Jahresprogramme der Gedenkstätten sowie auf die weitere Entwicklung der Stiftung. mehr

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Reiner David (© privat)

8/24: Lesung und Gespräch mit dem ehemaligen Häftling Reiner David in der Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

20. Februar 2024

Am Dienstag, 27. Februar 2024, um 18.30 Uhr lädt die Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden herzlich zu einer Lesung mit anschließendem Publikumsgespräch mit dem ehemaligen Häftling Reiner David ein, der Mitte der 1970er Jahre in der Strafanstalt Brandenburg-Görden inhaftiert war. mehr

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

© BMH, David Renz

7/24: Eröffnung der Ausstellung „gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945“ in der Gedenkstätte Ravensbrück

02. Februar 2024

In der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück wird am Samstag, 10. Februar 2024, um 14.00 Uhr die Ausstellung „gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945“ der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld eröffnet. mehr

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Batsheva Dagan (1925-2024), © Dr. Hildegard Hansche Stiftung, Carsten Büttner

6/24: Die Gedenkstätte Ravensbrück trauert um die israelische Holocaust-Überlebende Batsheva Dagan

02. Februar 2024

Die Gedenkstätte Ravensbrück trauert um die israelische Holocaust-Überlebende Batsheva Dagan, die am 25. Januar im Alter von 98 Jahren in der Nähe Tel Aviv verstorben ist. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

5/24: Landtag Brandenburg und Gedenkstätte Sachsenhausen erinnern an die Opfer des Holocaust und des Warschauer Aufstands 1944

29. Januar 2024

Der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte Sachsenhausen haben an die Opfer des Holocaust und des Warschauer Aufstands 1944 erinnert. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke würdigte anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus, der jährlich in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 begangen wird, die Ermordeten. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

© GuMS

4/24: Die Gedenkstätte Sachsenhausen und der Landtag erinnern gemeinsam an die Opfer des Warschauer Aufstands

23. Januar 2024

Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus, der in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 begangen wird, laden der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte Sachsenhausen am Montag, 29. Januar 2024, um 14.00 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung ein. mehr

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

© SBG, Foto: Lars Wendt

3/24: Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

19. Januar 2024

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus findet in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald am Sonntag, 28. Januar 2024, um 14.00 Uhr eine Veranstaltung statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. mehr

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

2/24: Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus in der Gedenkstätte Ravensbrück

18. Januar 2024

Am 27. Janaur 2024 findet um 11.30 Uhr in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine partizipative Lesung zum Thema "Das Jahr 1944 im Konzentrationslager Ravensbrück" statt, an der die Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser, teilnehmen wird. mehr

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

© GBadH

1/24 Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar: Gedenkveranstaltung in Brandenburg an der Havel

18. Januar 2024

Mit einer Gedenkveranstaltung und einer Kranzniederlegung wird am Samstag, 27. Januar 2024, in Brandenburg an der Havel an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Die Veranstaltung, zu der die Stadt Brandenburg an der Havel und die Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde einladen, beginnt um 10.00 Uhr. mehr