Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Presseinformationen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

2/2022: Bundespräsident Steinmeier besucht die Gedenkstätte Sachsenhausen

14. Januar 2022

Nr.: 2/2022

Am Mittwoch, 26. Januar 2022, um 10.00 Uhr wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Gedenkstätte Sachsenhausen besuchen. Dabei wird er von Ministerpräsident Dietmar Woidke und Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke begleitet. Im Anschluss an einen Rundgang durch die Gedenkstätte findet eine Kranzniederlegung im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Folgendes Presseprogramm ist vorgesehen:

  • Bildtermine beim Rundgang und der Kranzniederlegung
  • Gelegenheit zum O-Ton im Anschluss an den Besuch

Hinweise für die Redaktionen:
Aufgrund der geltenden Infektionsschutzmaßnahmen ist die Teilnahme von Journalistinnen und Journalisten nur begrenzt möglich. Die Zu- bzw. Absagen erfolgen nach Ablauf der Akkreditierungsfrist am Montag, 24. Januar 2022, 12.00 Uhr.

Für die Teilnahme gilt die 2G-Regelung (geimpft oder genesen). Während der Veranstaltung gilt eine FFP-2-Maskenpflicht sowie die Einhaltung der Abstandsregeln von 1,5 Metern.

Bitte melden Sie sich unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Telefonnummer und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises unter seferens@stiftung-bg.de an.

Information: www.sachsenhausen-sbg.de

 

Verantwortlich:
Dr. Horst Seferens | Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
16515 Oranienburg | Heinrich-Grüber-Platz | T +49 3301 810920 | F +49 3301 810926
seferens@stiftung-bg.de | www.stiftung-sbg.de


Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

 

Zurück zur Übersicht