Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Presseinformationen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

39/2021: „Traces of the Past – Seeds to the Present“: 40 Studierende nehmen an einem virtuellen Bildungs- und Kunstprojekt der Gedenkstätte Ravensbrück teil

08. Oktober 2021

Nr.: 39/2021

Seit gestern beschäftigen sich 40 Studierende verschiedener Universitäten im Rahmen des interdisziplinären und kulturellen Projekts „Silence is no longer here because of us“ der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück in virtuellen Workshops mit der Geschichte des KZ Ravensbrück. Noch bis zum 15. Oktober lernen die Studierenden dabei unter dem Motto „Traces of the Past – Seeds of the Present“ den historischen Ort und seine Geschichte digital kennen. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Begegnung mit den Lebensgeschichten der Ravensbrück-Überlebenden Selma van de Perre (Jg. 1922), Batsheva Dagan (Jg. 1925), Judit Varga-Hoffmann (Jg. 1927) und Emmie Arbel (Jg. 1937).

Auch in diesem Jahr stehen wieder künstlerische Workshops im Mittelpunkt der Arbeit. Das international renommierte Künstlerinnen- und Künstler-Team, bestehend aus dem künstlerischen Leiter Dan Wolf (San Francisco, Kreatives Schreiben und Rap), Katharina Rampackova (Barcelona, Tanzchoreografie), Diana Gróo (Budapest, Filmemacherin), Lisa Frühbeis (Augsburg, Graphic Novel) und Christian W. Find (Berlin, Sound-Künstler), bietet an acht Tagen vielfältige Workshops an. Die Teilnehmenden werden verschiedene kulturelle Formen der Auseinandersetzung mit der Geschichte des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück wahrnehmen und über Geschichte(n), Politik, Gesellschaft und Erinnerungsarbeit diskutieren. Schließlich werden sie ihre Reflexionen in künstlerische Arbeiten transformieren.

Für interessierte Einzelpersonen besteht noch die Möglichkeit der Teilnahme (Informationen und die Anmeldung: paedagogik-ravensbrueck@stiftung-bg.email).

Das Projekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm „Jugend erinnert“ und die Dr. Hildegard Hansche Stiftung.

Information: www.ravensbrueck-sbg.de
 

Verantwortlich:
Dr. Horst Seferens | Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
16515 Oranienburg | Heinrich-Grüber-Platz | T +49 3301 810920 | F +49 3301 810926
seferens@stiftung-bg.de | www.stiftung-sbg.de


Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförd

Zurück zur Übersicht