Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

"Innere Bilder wird man nicht los"

Die Frauen im KZ-Außenlager Daimler-Benz Genshagen

In der Genshagener Heide südlich von Berlin wurde im Herbst 1944 der nationalsozialistische Kriegsmusterbetrieb Daimler-Benz Genshagen zum Konzentrationslager für 1.100 Frauen aus dem KZ Ravensbrück.

Helmuth Bauer stellt den Bilddokumenten und Darstellungen zur Unternehmensgeschichte seinen in zwei Jahrzehnten angesammelten Schatz an Biografien, Fotografien und Erinnerungen der Überlebenden gegenüber. Eine besondere Würdigung erfahren Edit Kiss und ihr Zyklus "Deportation", den die ungarische Bildhauerin unmittelbar nach ihrer Befreiung gemalt hat. Wir sehen "innere Bilder", die die Künstlerin nicht mehr losgelassen haben.

Zurück zur Übersicht